Lehrberuf Verpackungstechniker/in

Verpackungstechniker/innen bedienen und überwachen Verarbeitungsmaschinen, die Verpackungen und Packstoffe aus Wellpappe oder anderen Packmittel herstellen. Sie steuern, überwachen und sichern die Anlagen, warten die eingesetzten Maschinen, erkennen Fehler und Störungen und führen kleinere Reparaturen selbst durch. Teilweise entwerfen sie Packmittelmuster auch selbst und fertigen diese an.

Verpackungstechniker/innen arbeiten überwiegend im industriellen Bereich in Betrieben der Verpackungsindustrie. Dort sind sie vor allem in Werkshallen tätig. Sie haben bei ihrer Arbeit Kontakt mit Berufskolleg/innen anderer Fachrichtungen der industriellen Produktion.

Sie durchlaufen alle Bereiche eines Wellpappewerks, von der Papierverarbeitung bis zur Herstellung von Wellpappe . Weitere Ausbildungsinhalte sind Druckvorbereitung, Stanzformenbau und Verpackungsentwicklung. Die Ausbildung zum Verpackungstechniker/in ist ein anerkannter Lehrberuf. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Die Ausbildung erfolgt
in den Sparten:

  • Wellpappe-Industrie
  • Erzeugung flexibler Verpackungen
  • Faltschachtel- und Kartonagenherstellung
  • Erzeugung von Flüssigkeitsverpackungen

Die Lehrausbildung dauert
3,5 Jahre und umfasst:

  • Metallbearbeitung, Mechanik, Steuer- und Regeltechnik
  • Packstoffe und Packmittel
  • Maschinelle Packmittelherstellung

 

In den ersten beiden Lehrjahren findet jeweils ein zehnwöchiger, im 3. Lehrjahr ein achtwöchiger und im 4. Lehrjahr ein vierwöchiger Berufsschullehrgang in Wien statt. Alle Betriebe der österreichischen Wellpappe-Industrie bieten den Lehrberuf Verpackungstechnik an. Mit dieser Ausbildung stehen viele Möglichkeiten offen.

Start typing and press Enter to search